Fackelwackel 2012 - Lemberg und Kartoffelsalat PDF Drucken E-Mail

Am Samstag, den 8.Dezember 2012 trafen sich 24 Mitglieder des Gleitschirmvereins Heuberg-Baar am Fuße der höchsten Erhebung der schwäbischen Alb.

Reinhold, unser Tintenmeister, hatte als Einziger eine selbstgebaute Fackel dabei was sich im Nachhinein als fatal erwies: aufgrund der darin befindlichen zu entsorgenden Abfallhölzer und aufgrund es fehlenden Katalysators rauchte es ganz ordentlich und die Fackelwackel-Gemeinde verdammte ihn auf die letzten Plätze - prozessionsmäßig gesehen.

Mark brachte für jeden gekaufte Handfackeln mit. Der Aufstieg auf den Lemberg war schon Klasse - durch einen tief verschneiten Wald bei knirschendem Pulverschnee auf schmalem Trampelpfad. Oben angekommen gingen die Meisten mit den Fackeln in der Hand noch auf den Lembergturm, von wo aus man bei glasklarer Luft die umliegenden in Weihnachtsbeleuchtung getunkten Ortschaften bewundern konnte.

Anschließend stand man am offenen Lagerfeuer bei Glühwein und dem von Herbert mitgebrachten und gespendeten Hutzelbrot und Zopf (die armen Kollegen Hubert Karl und KG mussten sich derweil irgendwo in einer Steinwüste zusammen mit irgendwelchen Aasgeiern und trockener Kehle in heftigen Turbulenzen durchschütteln lassen - das tat uns sehr leid.)

Wer wollte konnte in die beheizte Hütte sitzen. Gegen 19.30 blies unser Vergnügungsmeister Albert zum Aufbruch. Im Gasthaus Felsen (legendär seit 30 Jahren weg des tollen Kartoffelsalats) ließen wir den tollen Abend ausklingen bei riesigen leckeren Portionen. Ein großes Dankeschön an Albert und allen Helfern für den schönen Abend.

Unser Bild zeigt das Lagerfeuer vom Lembergturm aus aufgenommen, eine Perspektive, die snst nur Gleitschirmfliegern vorbehalten bleibt ….

 

Wetterstation 3er

DHV Gebrauchtmarkt

Link zum DHV Gebrauchtmarkt

Kaufen / Verkaufen

Unsre Unterstützer

Fliegerwitz des Tages

Alte Flieger Weisheit: Versuche stets, die Anzahl der Landungen gleich der Anzahl der Starts zu behalten.

Vereinsleben

Teammessage Ticker