GSV feiert 15-jähriges Jubiläum Drucken E-Mail

Im Namen de Initiatoren des Vereins stellte Klaus-Günter Eberle die einzelnen Beweggründe für die Vereinsgründung vor:

  • Das Erlangen eines Schleppgeländes
  • Die Startplatzzulassung am Dreifaltigkeitsberg
  • Unternehmungen des Vereins

Bei den Wahlen erlangte Klaus-Günter Eberle den ersten und Harald Bader den zweiten Vorsitz. Kassier wurde Elke Ulmscheider und Kassenprüfer Herman Faißt und Hans Peter Pfeiffer (letzterer ist der Einzige, der heute noch das gleiche Amt bekleidet wie vor 15 Jahren)

Schriftführer wurde Tanja Häring (Jetzige Frau von damaligem zweiten Vorsitzenden) und als Referent für Technik und Sicherheit wurde Thomas Honer gewählt, der heute aus Sicherheitsgründen nur noch Rad fährt.

In einer Kampfabstimmung mit 15 zu 12 Stimmen bei einer Enthaltung wählten die Anwesenden Spaichingen als Vereinssitz (der dann später nach Erhalt des Dürbheimer Schleppgeländes nach Dürbheim verlegt wurde).

Der Eintrag ins Vereinsregister erfolgte am 20.1.1994 und man zählte schon 32 aktive und 2 passive Mitglieder. Letztere waren Reinhold Braun und Alfons Betting, die heute sehr rege am Flugbetrieb teilnehmen und damals aus Kostengründen und mangels Flugberechtigung von dieser Möglichkeit Gebrauch machten.

Der Gleitschirmverein Heuberg-Baar ist Mitglied im DHV-Verband seit 15.12.1994

Der Verein startete furios durch: es gab Stammtische, A-Schein- und Windenscheinschulungen, Sicherheitstraining und Ausflüge nach Fisch in Österreich ins Elsaß und an den Engelberg in der Schweiz. Im folgenden Vereinsjahr waren schon 47 Mitglieder gemeldet. Bei der protokollierten Vereinsmeisterschaft wurden vermerkt:

1. Platz Harald Bader
2. Platz David
3. Platz "Ich" (wer immer sich so nannte)

Ab 1995 wurde auf dem Dürbheimer Fluggelände erstmals probeweise geschleppt - eine offizielle endgültige Zulassung war noch nicht möglich. Die Flugsucht der einzelnen Mitglieder lässt sich  anhand der Schleppliste nachvollziehen: Herrmann Faißt hatte doppelt so viele Schlepps wie der flugsüchtige Harald Bader. Danach folgte Willi Klein und Judith Dörflinger. Danach folgten mit großem Abstand die restlichen Flieger.

1995 wurde tatsächlich erstmals der geplante Freitagsstammtisch eingeführt. Klaus-Günter Eberle und Robert Rehfuß gaben dem Verein zum Erwerb einer eigenen Schleppwinde jeweils 2500 DM als zinsloses Darlehen! Hierfür nochmals unseren besten Dank!

Es gab Ausflüge nach Almunecar in Spanien wo Bernd Locher gegen ein Plakatwand flog und David in einem umzäunten, kampfhundebesetzten Garten sicherheitshalber auf dem Baum landete und wo sich einer unserer Mitglieder nicht besser zu helfen wusste als sich Mitten im Ort ein Fußballfeld als Notlandeplatz auszusuchen. Er landete im Tor - da es Sonntag war und dort gerade ein überregionales Fußballspiel stattfand tobte das Publikum vor Begeisterung.

Legendär ist die damalige Methode von Hermann Faisst sich Ballast für die hohen Windgeschwindigkeiten zu beschaffen: er packte kopfgroße Wackersteine in das Gurtzeug - was beim Landen wenig angenehm war.

Ein weiterer Ausflug führte ins Wallis. An einem Tag mussten die Teilnehmer unter den Schirmen Schutz suchen vor einem Hagelgewitter um anschließend beim Fliegen in ungeahnte Höhen katapultiert zu werden. In den folgenden Jahren wurden Ausflüge gemacht nach Österreich, Schweiz, Südafrika, Namibia,Frankreich und Spanien.

1996 erhielt das Dürbheimer Schleppgelände die offizielle Zulassung.
2003 durfte zum ersten Mal am Dreifaltigkeitsberg geflogen werden, allerdings auch in Zukunft nur ein eingeschränktem Maße und nur mit besonderer Berechtigung.
2008 bauten die Mitglieder des Vereins einen Startplatz in Fridingen aus,  wo bei Ostwind ein Fußstart möglich ist.

Wie jedes Jahr nimmt der Verein am Dürbheimer Kinderferienprogramm, bei dem Kindern ab 8 Jahren die Möglichkeit gegeben wird einmal mitzufliegen und ihre Heimat von oben zu betrachten, teil. Der Verein zählt seit zur Zeit etwa 100 Mitglieder. Interessenten sind herzlich willkommen und können sich beim Verein ausbilden lassen und Flugberechtigungen erwerben.

 

Wetterstation 3er

DHV Gebrauchtmarkt

Link zum DHV Gebrauchtmarkt

Kaufen / Verkaufen

Unsre Unterstützer

Fliegerwitz des Tages

Tower: 'Haben Sie genug Sprit oder nicht?'
Pilot: 'Ja.'
Tower: 'Ja, was?'
Pilot: 'Ja, Sir!

Vereinsleben

Teammessage Ticker